Online-Versand von Briefen

Um den Versand der Briefpost mit Webling zu erleichtern, bieten wir die Möglichkeit des Online-Versands an.

Du kannst die Serienbriefe (Rundschreiben, Rechnungen, etc.) mit Webling erstellen und online verschicken lassen. Diese Funktion ermöglicht es, die Zeit für das Verpacken, Frankieren und Aufgeben der Briefpost zu sparen.

Serienbrief für den Online-Versand erstellen

Serienbrief für den Online-Versand erstellen

Wähle in deinen Mitgliedern die gewünschten Empfänger aus und öffne dann das Fenster "Drucken" > "Serienbrief drucken". In der obersten Anzeige der Layouts findet sich die Designvorlage "Online-Versand". Wähle diesen an und klicke auf weiter.

Das Erfassen des Briefes für den Onlineversand funktioniert wie bei einem normalen Serienbrief. Nutze die Platzhalter, bearbeite deinen Text oder füge Bilder in den Brief ein.

Tipp: Während des Schreibens jeglicher Briefe oder bereits bestehenden Vorlagen kann auf der Rechten Seite bei "Design" der Online-Versand aus- oder abgewählt werden.

Empfängeradressen

Empfängeradressen

Für die Empfängeradressen und können weiterhin die Platzhalter verwendet werden.

 

Wichtig: Die Empfängeradressen müssen für den Online-Versand folgende Kriterien einhalten:

- Die Adresse darf höchstens 5 Zeilen beinhalten

- Das Land muss ausgeschrieben auf der untersten Zeile sein

 

Damit der Versand reibungslos funktioniert und die Adressdaten übertragen werden können, bitten wir dich, diese Kriterien einzuhalten.

Tipp: Die Adresse und auch das Empfängerland können mit den Platzhaltern eingetragen werden. Falls das Land als Platzhalter in der Adresse steht, ist es natürlich wichtig, dass dieses Feld bei allen Mitgliedern das ausgeschriebene Wort (Schweiz, Deutschland, Österreich) enthält.

Für Onlineversand prüfen und versenden

Für Onlineversand prüfen und versenden

Wenn der Serienbrief für den Onlineversand fertiggestellt ist, kann dieser für den Versand geprüft werden (2).

Falls sich in der Formatierung oder den Empfängeradressen eine Unstimmigkeit findet, erhälst du bei der Prüfung eine Fehlermeldung (3). Bei einer Fehlermeldung kannst du "zurück" (4) und die notwendigen Anpassungen vornehmen (5) und anschliessend erneut für den Versand prüfen lassen.

Sind die Empfängeradressen und Formatierungen für den Onlineversand korrekt, erscheint bei der Prüfung keine Meldung und du kommst weiter zur "Auftragsübersicht" (7).

Du kannst die Auftragsübersicht hier nochmals kontrollieren, die Briefe nochmals einsehen und danach versenden lassen.

Wichtiger Hinweis: Ein abgesendeter Auftrag kann nicht mehr storniert werden!

Kosten für den Onlineversand

Der Onlineversand der Briefe wird mit den Webling Credtis bezahlt und wie folgt berechnet:

- Basisbetrag für Briefe nach

 Deutschland 0.9 Credits

 Schweiz 1 Credit

 Österreich 1 Credit

 andere Länder 1.6 Credits

plus

- Betrag pro Seite 0.3 Credits

Am einfachsten ist das mit einem Beispiel zu verstehen. Ein Brief mit 2 Seiten nach Deutschland kostet den Basisbetrag von 0.9 Credits, für zwei Seiten werden 2x 0.3 Credits verrechnet. Insgesamt ergibt das 0.9 + 2x 0.3 = 1.5 Credits.

Die Preise findest du auch in deinem Webling in der Administration.

Schlüsselworte: Onlinedruck, Onlineversand, Direktdruck, Direktversand

 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk