Gebühren für Onlinezahlungen

Abrechnungsmodell für kleinere Beträge

Mit dem einfachen Abrechnungsmodell entstehen für dich keine monatlichen Gebühren und du kannst sofort loslegen. Du bezahlst nur, wenn der Service auch genutzt wird. Abgerechnet wird pro abgewickelte Transaktion.

Gebühren

Für jede Transaktion wird eine Gebühr von 4.9% plus 0.55 CHF erhoben. Der Betrag wird von FairGive treuhänderisch entgegengenommen. FairGive sammelt die Beträge und überweist diese abzüglich der Gebühren auf das Konto des Vereines.
Aus diesem Grund erscheint auf der Abrechnung der Mitglieder auch "FairGive" als Zahlungsempfänger.

Abrechnung

FairGive löst jeweils Mitte des Folgemonats eine Zahlung an das hinterlegte Konto des Vereines aus. Die Transaktionsgebühren werden vor der Überweisung an den Verein vom Gesamtbetrag abgezogen. Eine detaillierte Abrechnung wird dem Kassier per E-Mail zugestellt.

Gebühren vermeiden

Auf der Zahlungsseite gibt es die Option, dass das Mitglied die Transaktionsgebühren übernimmt. Wenn diese aktiviert wird, dann entstehen für dich keine Kosten für diese Zahlung.

Abrechnungsmodell für Vereine mit viel Umsatz

Wenn du mit deinem Verein viel Umsatz mit Onlinezahlungen machst, dann lohnt es sich, auf ein anderes Abrechnungsmodell umzusteigen. Dieses Modell ist für Kunden die mehr als ca. 35'000.- im Jahr via Onlinezahlungen umsetzen.

Im Unterschied zum einfachen Modell entfällt hier ein Grossteil der Transaktionsgebühren, du bezahlst dafür monatlich einen fixen Betrag. Um dieses Modell zu nutzen müssen Verträge mit den Zahlungsanbietern abgeschlossen werden. Wir unterstützen dich bei dieser Einrichtung. Bei Interesse melde dich bei uns via support@webling.ch.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare