Gebühren für Onlinezahlungen verbuchen

Um die Gebühren von Onlinezahlungen zu verbuchen kann man so vorgehen:

  • Wenn die Zahlung reingekommen ist, taucht diese unter "Pendente Zahlung" auf. Dort können sie diese abschliessen auf ein extra Konto "Onlinezahlungen" (nicht Debitoren oder Bank!).
  • Wenn sie die Zahlung auf der Bank erhalten, dann Buchen sie diese Einnahme auf das Konto "Onlinezahlungen" (das gleiche das sie oben verwendet haben).
    Buchungssatz: SOLL: Bank, HABEN: Onlinezahlungen
  • Das Konto Onlinezahlungen hat nun einen "Fehlbetrag", da nicht gleich viel reingekommen ist wie im Debitor verbucht wurde (wegen den Gebühren). Dieser Betrag bucht man nun von einem Aufwandskonto (z.B. "Gebühren Zahlungsverkehr") auf das Konto Onlinezahlungen.
    Buchungssatz: SOLL: Gebühren Zahlungsverkehr, HABEN: Onlinezahlungen

Tipp: Diese Gebührenbuchung müssen sie nicht bei jeder einzelnen Zahlung machen. Es reicht normalerweise diese einmal pro Monat oder sogar nur einmal pro Buchungsperiode zu machen (vor dem Jahresabschluss).

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare