Zu viel bezahlt - wie verbuchen?

Ein Debitor hat 60.- zu viel bezahlt. Wie kann man dies in Webling korrekt verbuchen?

Variante 1 - Korrekturbuchung

Man kann den Debitor mit dem ursprünglichen Betrag abschliessen und dann eine Korrekturbuchung machen. Diese Variante ist im Normalfall zu bevorzugen.

Hier ein Beispiel:

  • Hans Muster bezahlt 160.- anstatt 100.-
  • Debitor mit 100.- abschliessen.
  • Manuelle Buchung von Bank nach Kreditoren
  • Rückzahlung dann wieder von Kreditoren nach Bank buchen

Der Nachteil dieser Variante ist, dass es auf dem Bankkonto anstatt einer einzelnen Buchung über 160.-, zwei Buchungen über 100.- und 60.- hat.

Variante 2 - Debitor erhöhen

Eine andere Möglichkeit ist, den Debitor auf 160.- zu erhöhen und den ganzen Betrag zu verbuchen. Dann muss man bei der Rückzahlung vom Ertragskonto eine Korrekturbuchung machen. Oder eine Korrekturbuchung von Ertrag nach Kreditor und bei Rückzahlung dann wieder von Kreditor nach Bank.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare