Umstellung QR-Rechnung (Neue Einzahlungsscheine)

Im Sommer 2020 hat die Schweiz neue Einzahlungsscheine eingeführt. Die neuen sogenannten QR-Rechnungen werden zusätzlich zu den alten Einzahlungsscheinen eingeführt. Die QR-Rechnungen können ab 30.06.2020 von der Bank verarbeitet werden. Die bestehenden Einzahlungsscheine können unverändert bis mindestens 2022 benutzt werden. Man kann sich Zeit lassen für die Umstellung.

Webling wird den neuen Einzahlungsschein im Herbst 2020 einführen. Die alten Einzahlungsscheine werden weiterhin unterstützt. Bis dahin besteht kein Handlungsbedarf.

QR-Rechnungen sind bereits als Beta-Funktion in Webling verfügbar. Wie du bereits jetzt QR-Rechnungen erstellen kann ist hier beschrieben.

Wie im offiziellen Zeitplan (Stand Januar 2020) der Banken ersichtlich ist, bleiben die alten Einzahlungsscheine bis mindestens 2022 gültig. Es lohnt sich aber den Umstieg zu planen, auch wenn die Zeit noch nicht drängt. Die Grafik stammt von der folgenden Seite, dort findest du die aktuellste Version:

QR-Rechnungen bei Webling

Mit Webling bist du auf der sicheren Seite. Wir werden die neuen QR-Rechnungen zusätzlich zu den alten Einzahlungsscheinen anbieten. Du kannst den Zeitpunkt deiner Umstellung selber bestimmen und musst nicht auf einen bestimmten Stichtag von uns planen. Wir empfehlen einen Umstieg gegen Ende des Jahres oder später.

Falls deine Mitglieder zu Hause ein Lesegerät für Einzahlungsscheine haben, welche nur die alten Einzahlungsscheine unterstützen, führen die QR-Rechnungen dort zu Frust. Sobald deine Mitglieder einige QR-Rechnungen von Unternehmen erhalten haben, spielt das aber keine Rolle mehr. Deshalb empfehlen wir noch einige wenige Monate zu warten, bis man sich daran gewöhnt oder gar neue Lesegeräte besorgt hat.

Dieses Bild stammt von der nachfolgenden Seite. Dort findest du auch weiterführende Informationen zur QR-Rechnung:

Was muss ich für die Umstellung tun?

Die Umstellung betrifft die orangen und roten Einzahlungsscheine aus der Schweiz. Falls du bisher solche versandt hast, dann musst du bis 2022 auf das neue Rechnungsformat umstellen. Von der Bank erhältst du eine neue QR-IBAN Nummer und eine QR-IID.

Sobald die Funktion in Webling verfügbar ist, kannst du anstelle des orangen Einzahlungsscheines die QR-Rechnungen drucken und versenden. Dazu benötigst du dann die neuen Angaben deiner Bank.
Die Umstellung kannst du zum Beispiel auf den nächsten Rechnungslauf planen.

Wenn du keine Rechnungen druckst oder versendest, dann musst du nichts tun.

Beim Einlesen der Zahlungen (Zahlungsabgleich mit camt.54) ändert sich nichts.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare